jacktheripper.de
 
sitemap
 

Freisinnige Zeitung, 19. Dezember 1888

Die Londoner Frauenmorde haben die Pariser Polizei veranlasst, nach London den Brigadier Jaume mit mehreren Gegenständen zu schicken, welche die englische Polizei vielleicht auf die rechte Fährte bringen könnten. Diese Gegenstände waren im November 1886 zu Montronge bei dem Opfer eines Mordes gefunden worden, der damals ungeheures Aufsehen erregte, da eine junge Frau genau in derselben Weise getötet worden war, wie die unglücklichen Geschöpfe zu Whitechapel. Der Leichnam war von ihm in ein Stück Leinwand eingehüllt worden, auf dessen Kanten man den Firmenstempel einer englischen Fabrik noch deutlich erkannte, und ferner war die Leinwandhülle mittels einer Peitschenschnur zusammengebunden, die nur an den in England verfertigten Peitschen zu finden ist. Diese Leinwand, sowie die Peitschenschnur bringt Jaume jetzt nach London.

 

Thomas Schachner
(Dokument zuletzt bearbeitet am 21.11.06)






Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum